Daniel Nebel, geboren 1984, ist ein erfahrener Rechtsanwalt und Notar mit einem breiten Spektrum an juristischem Fachwissen. Nach dem Abitur absolvierte er sein Studium der Rechtswissenschaften an der Gottfried-Wilhelm-Leibnitz-Universität in Hannover.

Seine juristische Laufbahn führte er ab 2010 mit dem Referendariat im Bezirk des Oberlandesgerichts Celle als auch Braunschweig fort, das er 2013 erfolgreich abschloss. Ab 2013 arbeitete Herr Nebel als angestellter Anwalt in einer überregionalen Kanzlei in NRW. Im Jahr 2014 entschied sich Herr Nebel für die Zulassung zur Anwaltschaft im Bezirk der Rechtsanwaltskammer Braunschweig und trat als angestellter Anwalt in die Kanzlei Dr. Schultze & Laves ein, wo er im weiteren Verlauf auch den Fachanwaltstitel im Familienrecht erwarb.
Im Jahr 2021 wurde er schließlich zum Notar ernannt und gründete mit Heinrich Laves zusammen die Kanzlei Laves & Nebel PartG mbB, welche sodann 2023 in die „Kanzlei am Gericht“ umbenannt wurde.
Herr Nebel ist bekannt für seine professionelle und zugleich lockere Beratung seiner Mandanten. Als Notar bringt Herr Nebel seine umfassende juristische Expertise in die Beratung und Beurkundung ein. Seine Tätigkeit als Notar umfasst insbesondere die Beurkundung von Verträgen, Testamentsgestaltungen, Grundstücksübertragungen, gesellschaftsrechtlichen Themen und sonstigen rechtlichen Angelegenheiten, bei denen eine notarielle Beurkundung erforderlich ist. Durch seine gründliche Arbeitsweise und sein fundiertes Fachwissen gewährleistet er, dass die Interessen aller Beteiligten rechtssicher und nach den geltenden gesetzlichen Bestimmungen umgesetzt werden. Er zeichnet sich dabei nicht nur durch seine fachliche Kompetenz, sondern auch durch sein eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit seinen Mandanten aus.